• 1
  • 2
deen

Kurs halten...

Ist es das wert? Diese Frage stellen wir uns am Tag bestimmt einige Dutzend Mal. Ganz banal beim Shoppen, hin und wieder bei unserer Arbeit und auch in unserem Freundeskreis. Gerade Krisen wie die Corona-Pandemie lassen uns unsere Werte und Wertigkeiten neu überprüfen und justieren. Wer ist wirklich da für mich, wenn es nicht rund läuft, wenn mich Veränderungen oder Erschütterungen auf die Probe stellen? Wenn ich es nicht schaffe, aus eigener Kraft die Dinge und Widrigkeiten des Lebens zu stemmen? Familie und Freunde können da sehr helfen, sind aber auch oft überfordert und mit sich selber beschäftigt. Immer aber hilft ein eigener Kompass an innerer Festigkeit und Sinnhaftigkeit, der uns im Osterfest auf ganz besondere Weise stärkt. Ein Leitsystem, das uns Halt gibt und mit dem es sich lohnt, Kurs zu halten...

Auf dem Weg...

Die heiligen drei Könige, drei Magier, folgen dem Stern, dem Licht von Bethlehem. Als Sterndeuter sind sie immer auf der Suche. Ihnen ist kein Weg zu weit, um solide Erkenntnis über die Welt und den Sinn des Lebens zu erhalten. Sie schielen dabei nicht zuerst auf einen handfesten Nutzen. Es geht ihnen darum, was wahr ist. Sie sind nicht bloß allgemein neugierig und deshalb ziellos unterwegs. Sie suchen das, was die Welt zusammenhält und das menschliche Leben trägt. Sie suchen nicht nur mit dem Kopf, sondern mit ihrer gesamten Existenz. Darum sind sie unterwegs, ohne dass die Gefahren sie hindern. Sie sind keine fertigen Menschen, die alles Wünschenswerte in ihrer unmittelbaren Reichweite zur Verfügung haben. Sie beruhigen sich nicht mit landläufigen Auskünften. Sie haben Mut zum Ungewohnten und sind bereit, dafür neue Wege zu gehen. Noch haben sie die Wahrheit, die sie suchen, nicht aufgespürt, aber sie geben sich nicht mit vagen und vorläufigen Kenntnissen zufrieden, sondern tasten nach dem Halt, auf den sie sich im Leben verlassen können. Die Wahrheit, die es zu finden gilt, ist das kostbarste Gut, für das sie alles einsetzen. --- Ich wünsche uns allen, dass wir uns nicht mit vorläufigen und oberflächlichen Antworten zufrieden geben, sondern uns immer wieder auf die Suche machen - nach uns selbst, nach dem Sinn und nach dem, was uns wirklich antreibt...

 

Martinas JahresAUFtakt

Trotz Corona konnte ich mich auch in diesem Jahr so vieler schöner Momente an Weihnachten und zum Jahreswechsel erfreuen. Viele Geschenke waren originell, aber wirklich glücklich macht mich nur eins: Geschenke von Herzen, die zu Herzen gehen. An denen ich merke, wie es den Gebenden erfreut, den Beschenkten glücklich zu machen. Wirklich glücklich zu machen, im Herzen zu berühren. Oft sind es auch "nur" Worte, eine liebe Geste, Sätze der Verbundenheit und des Füreinander-Da-Seins. So habe ich zum Beispiel einer lieben, älteren Frau zugehört, die so erschüttert war vom Nicht-Füreinander-Da-Sein ihrer Familie, habe sie getröstet und versucht, ihr Mut zu machen. Mit einem Marzipan-Glücksschweinchen als Zeichen der Verbundenheit. Du selbst bist das Geschenk! Das größte Geschenk für andere ist die eigene Herzenswärme, Nähe und wohltuende Gesellschaft! Nicht die Fassade zählt und nicht die Verpackung. So schön die glitzernden Geschenkverpackungen auch sein mögen. Erst wenn die Hülle fällt und das Wahre, Echte der eigenen Persönlichkeit zum Vorschein kommt, kann ich für andere ein Segen sein. So wurde ich es für die ältere Dame, die mir einen wunderbaren, filigranen Weihnachtsengel mit einem Herz an einem Zauberstab schenkte, den sie selber mal als Geschenk erhielt. Mit Tränen in ihren Augen sagte sie zu mir: "Du bist für mich ein Engel auf Erden." Ein schöneres Geschenk konnte sie mir nicht machen.   

Frohe Weihnachten!

Von Herzen wünsche ich meinen Klientinnen und Klienten und allen lieben Menschen wundervolle, entspannte und besinnliche Weihnachtsfeiertage. Nach einem sehr fordernden Jahr möchte ich Mut machen mit diesem Auszug meines Lieblingsgedichts von Hermann Hesse "Stufen": "Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten, an keinem wie an einer Heimat hängen. Der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen, er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten." Lasst uns das Weihnachtsfest als eine wunderbare Möglichkeit sehen, unser Weltbild zu weiten, anderen und uns selber freudvoll zu begegnen. Glück zu empfangen und weiterzugeben. Lasst uns gemeinsam leuchten!

 

 

EXKLUSIVER BUSINESS-ONLINE-KONGRESS 11.-13.12.2020

Das Virus nimmt sich Zeit... nimm Du sie Dir auch! Das ist jetzt die Zeit, sich vorzubereiten auf das DANACH, die eigenen Stärken zu schärfen und den eigenen Bogen so zu spannen, dass der eigene Lebenspfeil DANACH ganz weit fliegt!

Sei dabei beim online-Kongress vom 11.-13. Dezember 2020 und gewinne wertvolle Einsichten zur Stärkung und Weiterentwicklung Deines (Berufs)lebens!

Anmeldung zum online-Kongress mit 9 außergewöhnlichen Speakern...

online Kongress b1

online Kongress b2

  • 1
  • 2

Martina Mattick M.A.

Persönlichkeitstrainerin
für die berufliche Positionierung und Profilierung

Uferstraße 13 | 55116 Mainz

Phone: +49 6131 2771334
Mail: info@martina-mattick.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.